A-Junioren (Jahrgang 2003/2004)


Unsere A-Junioren treten in einer Spielgemeinschaft mit dem 1. FC Kiedrich unter JFV Schlangenbad an


Trainingszeiten

Montags 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Sportplatz in Schlangenbad Hausen 

Dienstags 18:00 Uhr - 19.30 Uhr SONDERTRAINING Sportgelände Winfried Steinmacher in Kiedrich

Donnerstags 18:00 Uhr - 19:30 Uhr Sportgelände Winfried Steinmacher in Kiedrich



Trainer

Dominik Deisel

0160-7971251

a-junioren@jfv-schlangenbad.de

 

Norman Haas

0176-44729699

a-junioren@jfv-schlangenbad.de

 

 

 

Volker Walloch

0160-96804493

a-junioren@jfv-schlangenbad.de

 



Training & Service für die A-Jugend


B- und A-JUGEND (15- bis 18-Jährige)

Die Jugendlichen entwickeln ihre eigene Persönlichkeit, beim Sport und in der Gesellschaft. In dieser Phase muss die Freude am Fußballspielen erhalten und die Ernsthaftigkeit und der Leistungswille gestärkt werden. Sportlich sind die technisch-taktischen Grundlagen zu stabilisieren und die körperlich-athletischen Möglichkeiten zu fördern.

Leistungsorientierte Nachwuchsfußballer erwarten ein anspruchsvolles Training, das sie fördert und fordert! Weniger leistungsambitionierten Spielern gilt es, Spaß am Fußball zu vermitteln und sie für das weitere Fußballspielen im Verein zu begeistern! Die erlernten Grundlagen werden den größeren Spielanforderungen angepasst. Kenntnisse der Spielsysteme sollen vermittelt werden.

 

Integration A-Juniorenspieler in den Seniorenbereich / Zusammenarbeit

In der höchsten Junioren-Altersklasse werden die Jugendlichen auf einen reibungslosen Übergang in den Seniorenfußball vorbereitet. Durch gemeinsame Trainings- und Spieleinheiten, sukzessive Einbindung talentierte Spieler in den Trainingsalltag der Senioren wird der Übergang von den Junioren in die Senioren vereinfacht und das Hineinwachsen in neue Strukturen und Mannschaft zu verbessert.

Entsprechende Vereinbarungen werden seitens der Trainer der Seniorenteams und dem Trainerteam der A-Junioren gelebt. Ziel ist es das möglichst viele Jugendliche des JFV Schlangenbad 2010 e.V. in den Seniorenbetrieb der SG Schlangenbad wechseln um somit eine Perspektive für eine Fortführung ihres Sports im Anschluss an das Jugendalter zu ermöglichen.

 

Merkmale

  • Verbessertes Leistungsvermögen durch körperliche Veränderungen: Ausgleich Körperproportionen/Kraftzuwachs
  • Verbessertes Koordinationsvermögen / Größere Lernbereitschaft und Auffassungsgabe, Sensibilisierung für Sachprobleme und Mitspieler / Streben nach Selbstständigkeit und Anerkennung als gleichberechtigter Partner

Lernziele

  • Spaß am Fußball spielen / Teamfähigkeit der Spieler weiter entwickeln / Dynamische Technik unter Zeit- und Gegnerdruck
  • Verbesserung sowie variabler Einsatz von gruppen- und mannschaftstaktischen Handlungsabläufen und Strategien (Kreuzen, Hinterlaufen, Positionswechsel in die Tiefe, Flügelspiel, sicherer Spielaufbau, Konterspiel, Rhythmus-wechsel und ballorientiertes Verteidigen)
  • Erlernen von verschiedenen Spielsystemen (Theorie + Praxis, 4-4-2; 4-3-3 )
  • Positionsspezifische Anforderungen erlernen / Individuelle Stärken werden spezialisiert
  • Sondertraining zur Beseitigung individueller Schwächen, vor allem zum Ausbau und zur Stabilisierung der Stärken
  • Heranführen an Führungsaufgaben / ggf. Funktionen im Ehrenamtsbereich übernehmen
  • Selbständigkeit und Verantwortung der Spieler einfordern, um die wachsenden Persönlichkeiten zu unterstützen
  • Die Spieler zeigen Leistungsbereitschaft / Entwicklung der Fertigkeit der Selbstkritik / Umfassende körperliche Fitness

Trainingsinhalte

 

  • Spaß am Fußball vermitteln
  • Alle technischen Elemente in hohem Tempo und in der Wettkampfsituation unter Stress und Zeitdruck ausführen
  • Mannschaftstaktik auf verschiedene Spielsysteme trainieren
  • Spielabläufe automatisieren, ggf. im Trainingsspiel gegen Senioren
  • Technisch-taktische Details in Theorie und Praxis vermitteln
  • Heranführen an den Seniorenbereich (z.B. ältere A-Jugendliche ins Training des Herren-Bereichs einbeziehen)
  • Ballorientierte Spielsysteme: z.B. 4-4-2 oder 4-3-3 / Positionsspezifisches Training (Laufwege und Zweikampfverhalten)
  • Pressing-Übungen / Schulung schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff (betontes Offensivspiel über die Außen)
  • Standardsituationen (Ecke, Freistoß, etc.) vorbereiten
  • Vorbereitung auf Spiel und Gegner (mannschaftstaktische Besprechungen)
  • Auftaktbewegungen, Finten automatisieren / Alle Techniken beidfüßig
  • Förderung des Direktpasses / Direktspiels (1, 2 Kontakte) / Torwarttraining als fester Bestandteil der Trainingseinheiten, mitspielender Torwart
  • Übungsformen, auch unter Zeit- und Präzisionsdruck / Fördern von Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Mitverantwortung
  • Führungsspieler leiten einzelne Trainings-Segmente und werden in die Jugendtrainertätigkeit integriert
  • Individuelle Fähigkeiten perfektionieren / Förderung der Leistungsmotivation
  • Vielseitiges Kraft- und Schnelligkeitstraining / Spezielle Konditions-, Fitness- und Kraftübungen
  • Spielformen zur Verbesserung der fußballspezifischen Kondition (auch über Ausdauerläufe sowie Regenerationsläufe nach dem Training
  • Antrittsübungen und Sprungkombinationen, Wettläufe um den Ball mit einer anschließenden Aktion (Torschuss)
  • Koordinations- und Konzentrationsübungen festigen / Trainingslager als Saisonvorbereitung
  • Wenn möglich eine dritte wöchentliche Trainingseinheit /Hinweis auf Körperpflege (Duschen nach Training und Spiel)